Freilichtspiel Schwertstreich - 750 Jahre Alte Kirche Wohlenschwil, Baden, Aargau - Stiftung Alte Kirche Wohlenschwil Region Baden Aargau

Direkt zum Seiteninhalt
Frontansicht Alte Kirche Wohlenschwil
Freilichtspiel Schwertstreich

Pfarrer Peter WeltiWir feiern - 750 Jahre Alte Kirche Wohlenschwil
Vom 3. bis 12. September 2021 feiern wir das 750-Jahre-Jubiläum der Alten Kirche Wohlenschwil und 25 Jahre Stiftung Alte Kirche Wohlenschwil, was sicher ein Grund für ein grosses Fest ist. Der Stiftungsrat Alte Kirche organisiert ein Freilichtspiel über die wahre Geschichte des ehemaligen Dorfpfarrers Peter Welti aus Wohlenschwil mit dem Titel «Schwertstreich». Als Kulisse dienen die Alte Kirche und das Alte Pfarrhaus. Im Weiteren ist ein grosses Dorffest unter Mitwirkung aller Vereine geplant.

Das Stück - Nach einer wahren Geschichte
1834 sorgte der Kriminalfall Peter Welti für Aufsehen. Welti war nämlich nicht nur Pfarrer, sondern auch Postkutschenräuber und Brandstifter, weil finanzielle Notlagen ihn zu diesen Handlungen trieben. Die Postkutsche Aarau-Zürich wurde zweimal ausgeraubt. Es brannten in der Nähe des Pfarrhauses zwei Häuser nieder. Vier Wochen später ging erneut ein Haus in Flammen auf, dieses Mal im benachbarten Mägenwil. Bald zweifelte niemand mehr an Brandstiftung und der Verdacht richtete sich immer mehr gegen den 35-jährigen Pfarrer von Wohlenschwil. Nach der Befragung von über 120 Zeugen sowie der Sichtung von Indizienbeweisen wurde Peter Welti am 1. März ins Gefängnis nach Baden gebracht, wo er durch das Bezirksgericht verhört wurde. Am 5. August wurde das Todesurteil verkündet. Es war Unglaubliches geschehen durch und an Pfarrer Welti, der am 4. September 1834 beim Landvogteischloss Baden durch einen Schwertstreich hingerichtet wurde.

Autor und Regisseur - Peter Locher
Peter Locher Autor und Regisseur
Mit Peter Locher konnte der Stiftungsrat einen renommierten Autor und Regisseur verpflichten. Er hat verschiedene Festspiele mit Erfolg geschrieben und begleitet, wie zum Beispiel:
2016 «Ueli de Chnächt»
2017 «Dällebach Kari»
2019 «Miriam und das geheimnissvolle Medaillon»
2021 «Ueli de Pächter» (in Bearbeitung)

Zurück zum Seiteninhalt